Raffinierte russische Küche

Viele verbinden die russische Küche nur mit Wodka und Blini, Kaviar und Piroggen, Maultaschen und Borschtsch

Viele verbinden die russische Küche mit Wodka, Pfannkuchen, Kaviar und Kuchen, Maultaschen und Borschtsch. Alles ist sehr sättigend, kalorienreich und das wichtigste - stereotypisch. Diese Meinung ist nicht grundlos, wir aber versuchen trotzdem die Stereotypen zu brechen und eine andere, unbanale und dabei auch gesunde russische Küche zu zeigen.

Vom frühen Morgen

Wir beginnen gleich mit dem Frühstück. Diejenigen, die jetzt auf eine Erzählung über fade und langweilige Diätkost warten, können sich beruhigen: wir werden sogar was trinken. Aber mit einem Nutzen für die Gesundheit!

Also das Frühstück. Das Hauptgericht wird der Brei sein. Wie auch in vielen Ländern ist Haferbrei der beliebteste Brei in Russland. Im Altertum in der Rus bevorzugte man Hirsenbrei, Gerstenbrei oder Buchweizenbrei (auf den letztgenannten Brei kommen wir noch zurück). Sie werden auch heute noch mit Milch und Sahne gegessen. Der Brei macht nicht nur schnell satt, sondern ist auch gesund, da er reich an Eiweiß ist und viel Mineralstoffe und Eisen enthält. Um das Frühstück interessanter zu machen, kann man dem Brei Nüsse und Trockenobst hinzufügen.

Sauermilchprodukte sind eine ausgezeichnete Ergänzung zum Frühstück. Zum Beispiel, Sauermilch, Rjaschenka, Sahne oder Quark. Sie stärken das Immunsystem, sind gut für die Haut und die Schleimhaut, normalisieren die Verdauung und enthalten Kalzium.

Was gibts zum Mittagessen?

In Russland wird um ein, zwei oder drei Uhr nachmittags zu Mittag gegessen. In der Regel ist dies die reichlichste Hauptmahlzeit des Tages. Und das Hauptmittagsgericht der russischen Küche ist die Suppe. Dazu gehört nicht nur der allen bekannte Borschtsch. In wenigen Ländern gibt es eine solche Auswahl an Brühen und Suppen wie in Russland: Krautsuppe (aus Fleisch und Kohl), Salzkrautsuppe (verschiedenes Fleisch und Gemüse in einem Topf), Fischsuppe, Rassolnik (Suppe mit Fleisch, Salzgurken und Gerstengraupe), Betensuppe (kalte Suppe aus Brottrunk (Kwaß) und Kräutern), Brottrunksuppe (noch eine kalte Suppe mit Brottrunk). Suppen machen satt und wärmen bei Kälte auf. Die kalten Suppen wie z.B. die Brottrunksuppe erfrischen bei Hitze.

Ärzte empfehlen warme Suppen in der Erkältungszeit zu essen, besonders mit Selleriekraut, Ingwer oder Knoblauch. Man geht davon aus, dass im Vergleich zum Schmoren oder Braten beim Kochen von Gemüse und Fleisch in der Suppe mehr Nährstoffe erhalten bleiben. Traditionell werden die meisten Suppen mit Sahne oder fein gehackten Küchenkräutern serviert. Diese werden direkt vor dem Essen dazugegeben.

Die Suppe auf dem russischen Tisch ist unvorstellbar ohne Roggenbrot. Heute wird dieses Brot in Russland Schwarzbrot (im Gegensatz zum Weißbrot, Weizenbrot) genannt. Und früher wurde es einfach Brot genannt, da es keinen anderen Brot in der Rus gab (aus Weizen wurde Süßgebäck gemacht). Roggenbrot ist reich an Eiweiß, enthält Kalzium, Phosphor und Eisen. Es ist viel gesünder als Weißbrot und macht nicht dick.

Es ist keine Sünde mit der warmen Suppe ein oder zwei Gläschen zu trinken - so sagt fast jeder Russe. Aber da es sich um unbanale Küche handelt, werden wir keine Wodka, sondern Liköre trinken. Der beste Likör ist in der Regel der hausgemachte, d.h. selbstgemachte Likör. Obwohl man auch fabrikfertigen Likör finden kann. Der berühmte Araliengewächs-Likör, der im Habarowsker Gebiet hergestellt wird, ist eine echte Exotik von den östlichen Grenzen Russlands. Er wird in allen Restaurants im Fernen Osten serviert - von Habarowsk bis Petropawlowsk-Kamtschatsk - und man nimmt ihn als Souvenir mit. Und diejenigen, die das Glück hatte zu den Einheimischen als Gast eingeladen zu sein, werden eine Möglichkeit haben selbstgemachten Araliengewächs-Likör auszuprobieren.

Es ist keine Sünde mit der warmen Suppe ein oder zwei Gläschen zu trinken - so sagt fast jeder Russe. Aber da es sich um unbanale Küche handelt, werden wir keine Wodka, sondern Liköre trinken

Die Grundlage dieses Likörs (Vol 40%) bilden exotische Wildkräuter aus der fernöstlichen Taiga. Aralie-Wurzeln, die dem Likör den Namen gaben, Beerentrauben und Taigawurzeln verbinden sich nicht nur in einen einzigartigen Geschmack, sondern tonisieren, machen munter, stärken und unterstützen das Immunsystem. Der Araliengewächs-Likör wird auch bei niedrigem Blutdruck empfohlen. Einige behaupten, dieser würde das Wohlbefinden bei heftigem Wetterwechsel verbessern. Und dies braucht man bei Flügen aus einer Klimazone in die andere innerhalb Russlands.

Die Aralie selbst ist ein Baum, das u.a. auch in der Primorsker und Habarowsker Region, im Amursker Gebiet, in den Wäldern und an Flüssen wächst. Neben den Wurzeln, die reich an ätherischen Ölen, Mineralsalzen, Vitaminen und organischen Säuren sind, werden auch die Rinde und die Blätter therapeutisch verwendet. Wie auch die Wurzeln senken sie den Blutzucker und regen den Stoffwechsel an. Der Araliengewächs-Likör tonisiert und vertreibt die Müdigkeit..

Das Mittagessen wird mit Salzkonserven ergänzt. Diese sind in Russland nicht weniger beliebt als die Suppen. Zum Beispiel, Sauerkohl und Salzgurken. Übrigens, sind die Salzkonserven sehr gut als Zukost zu starken Getränken, besonders zu Wodka.

Abendessen

Und nun sind wir zum Abendessen gekommen. Unser Abendessen wird aus gebackenem Flussfisch und Buchweizenbrei bestehen. Die wasserreichen russischen Flüsse bieten den Feinschmeckern eine große Auswahl: Brassen, Wels, Karpfen, Karausche, Felche, Äsche, Barsche und dutzende andere Fischarten. Und dies ohne Meeresfische, die im Schwarzen Meer im Süden und in der Pazifik im Osten gefangen werden.

Der russischen Tradition nach wird der ganze Fisch gebacken, mit Schuppen und Innereien, und reichlich gesalzen. Das Gericht wird duftig, sanft und fettarm. Wie bekannt, ist Fisch ein mehr diätisches Lebensmittal als Fleisch. Er enthält leichtverdauliches Eiweiß, Eisen, viel Kalzium und Phosphor.

Als Zuspeise zum Fisch wird Buchweizenbrei serviert. In anderen Küchentraditionen kommt es fast nicht mehr vor. Einige behaupten, das Buchweizen den russischen Emigranten im Ausland am meisten fehlt, denn es ist in ausländischen Supermärkten und Restaurants kaum zu finden. Dabei kennt es in Russland jeder seit der Kindheit. Der Buchweizenbrei wird sowohl einzeln als auch als Bestandteil anderer Gerichte serviert. Besonders gut schmeckt der Brei mit Sahne, Pilzen und gerösteten Zwiebeln. Der Buchweizenbrei ist eine Entdeckung für Vegetarier: Das darin enthaltene Eiweiß ist dem tierischen Eiweiß ähnlich. Deshalb kann Buchweizen ein gleichwertiger Fleischersatz sein. Und es ist wesentlich bekömmlicher. Buchweizen verringert auch das Thromboserisiko und beugt Herz- und Gefäßerkrankungen vor.

Es ist relativ schwierig alle unbanale Gerichte der russischen Küche in einer kleinen Übersicht zu erwähnen. Unerwähnt blieben solche wichtige Getränke wie Kissel und Kwaß, Gerichte aus Brennnessel und Farn, Erbsen und Linse. Aber wir hoffen, dass es uns gelungen ist, den Hauptgedanken zu beweisen: Russische Mahlzeit ist nicht nur Wodka, Kuchen und Borschtsch. Und anstatt Katzenjammer und überschüssige Kilos kann man aus Russland Munterkeit und neue Kochrezepte mitbringen.

Als Zuspeise zum Fisch wird Buchweizenbrei serviert. In anderen Küchentraditionen kommt es fast nicht mehr vor. Einige behaupten, dass Buchweizen den russischen Emigranten im Ausland am meisten fehlt

Artikel

„Silberne Halskette Russlands“: eine atemberaubende Reise durch den Norden Russlands

Die „Silberne Halskette Russlands“ ist mit der berühmten touristischen Route „Goldener Ring“ vergleichbar mit dem Unterschied, dass sich alle Orte dieser Route im Nordwesten des Landes befinden.

Musikalisches Russland: 10 interessanteste Festivals im Sommer 2018

Weg, Musik, Abenteuer, dutzende neue Bekanntschaften und Sommer.

Russische Arktis: Traumreise

Der nördliche Seeweg ist die kürzeste Route zwischen dem europäischem Teil Russlands und dem Fernen Osten.

Goûter de la vie

Le tourisme ethnographique, événementiel, artisanal est dans ses belles heures d'aujourd'hui et c'est assez évident.

Russland als Zentrum der modernen Kunst

Russische Maler sind in der ganzen Welt bekannt, u.a. auch als Begründer der modernen Kunst.

Die besten Erholungsorte für eine große Gemeinschaft in Russland

Um unvergessliche Eindrücke von der Reise nach Russland zu bekommen, kommen Sie hierher in einer großen Gemeinschaft.

„Silberne Halskette Russlands“: eine atemberaubende Reise durch den Norden Russlands

Die „Silberne Halskette Russlands“ ist mit der berühmten touristischen Route „Goldener Ring“ vergleichbar mit dem Unterschied, dass sich alle Orte dieser Route im Nordwesten des Landes befinden.

Musikalisches Russland: 10 interessanteste Festivals im Sommer 2018

Weg, Musik, Abenteuer, dutzende neue Bekanntschaften und Sommer.

Russische Arktis: Traumreise

Der nördliche Seeweg ist die kürzeste Route zwischen dem europäischem Teil Russlands und dem Fernen Osten.

Goûter de la vie

Le tourisme ethnographique, événementiel, artisanal est dans ses belles heures d'aujourd'hui et c'est assez évident.

Russland als Zentrum der modernen Kunst

Russische Maler sind in der ganzen Welt bekannt, u.a. auch als Begründer der modernen Kunst.

Die besten Erholungsorte für eine große Gemeinschaft in Russland

Um unvergessliche Eindrücke von der Reise nach Russland zu bekommen, kommen Sie hierher in einer großen Gemeinschaft.

Mehr Artikel

Russia.Travel

Nach Russland reisen!