Aktive Freizeit

Möglichlkeiten für Extremfreizeitgestaltung in Russland

Die Anzahl der Freunde aktiver Erholung in Russland nimmt stetig zu und gleichzeitig kommen neue Erholungsmöglichkeiten hinzu. Die Natur- und Klimaverhältnisse in Russland ermöglichen praktisch jede Art von aktiven Tourismus praktisch bei allen Bedingungen zu jeder Jahreszeit auszuüben.

Es gibt eine berühmte Redewendung: „Welcher Russe mag kein schnelles Fahren!“ Natürlich trifft dies nicht für alle zu: In Russland gibt es auch diejenigen, die gerne friedlich am Strand liegen mögen. Aber die Anzahl der Freunde aktiver Erholung nimmt stetig zu und gleichzeitig kommen neue Erholungsmöglichkeiten hinzu. Die Natur- und Klimaverhältnisse in unserem Land ermöglichen praktisch jede Art von aktiven Tourismus bei allen Bedingungen zu jeder Jahreszeit auszuüben und dies gibt eine große „Freiheit für Kreativität“: im Bereich Extremtourismus kann man Träume eines erfahrensten Touristen sowohl selbständig als auch mit Hilfe von Reisebüros wahr werden lassen.

Nasses Element

Zahlreiche Gewässer - Ozeane, Seen, Meere, Flüsse, Buchten - in unterschiedlichen Naturverhältnissen Russlands bieten selbstverständlich Möglichkeiten nicht nur für Angeln, sondern auch für Wasserski, Segelsport (Yachting) und Surfing (Wellenreiten) an. Momentan ist eine der Surfing-Arten besonders beliebt - SUP-Surfing oder Stehpaddeln. Wakeboarding ist eine der interessantesten Wassersportarten mit Elementen aus Wasserskislalom, Akrobatik und Sprüngen. Wakeboardingzentren gibt es an großen Wasserspeichern in der Moskauer Umgebung, z.B. Pirogowsker oder Iwankowsker Wasserspeicher, in den Städten, die an großen Flüssen wie Rostow am Don liegen und natürlich in Küstenstädten wie Sotschi, Gelendschik, Anapa. Die Wellen kann man auch mit Aquabike, Wassermotorrad oder als Teilnehmer eines Fußballspiels, Rennspiels oder Freistil-Wettbewerbs an der Meeresoberfläche bezwingen.

Mit Tauchgerät, Tauchanzug, Schwimmflossen und Tauchmaske kann man tauchen gehen und in Geheimnisse der Unterwasserwelt eindringen oder das Unterwasserangeln ausprobieren. Viele Gebirgsflüsse in Russland sind für Rafting (mit Kanu oder Schlauchbooten) geeignet. In letzter Zeit wird das Kajakfahren - Paddeln auf einem kleinen eskimoischen Einsitzboot - als Wassererholungsart immer beliebter. Diese Sportart hat drei Hauptrichtungen: Rafting, Rodeo und Ruderslalom. Die besten Orte für Rafting sind die Flüsse in Karelien, in den Bergen von Kaukasus und Altai.

Vorwärts und nach oben!

Alpinismus gibt eine Möglichkeit sich auf Ausdauer und Charakterfestigkeit zu testen. Und wenn Sie auf dem Gipfel eines der Berge in Krim, Kaukasus, Altai, Ural und anderer Regionen Russlands stehen, werden Sie sich wie ein Welteroberer fühlen. Unglaubliche Emotionen empfindet man beim Schussfahren oder bei einer der ¬Snowboardarten¬ - Freeskiing, Heliskiing, Ski-Tour usw. Einzelklippen über dem Meer sind für Cliff Diving - Springen von den Felsklippen - geeignet. Aber falls es solche nicht gibt, kann man von einer beliebigen Höhe ins Wasser springen. Dies wird dann High Diving sein.

In den Bergen kann man „tiefer hineingehen“ und sich mit Höhlenwandern beschäftigen, z.B. sich auf eine schwere Wanderung durch unterirdische Höhlen, Flüsse, Seen und Wasserfälle begeben. Dafür braucht man aber eine Sonderausrüstung, u.a. auch eine Hochleistungstaschenlampe mit Ersatzakku und warme, praktische Kleidung, die nicht zu schade ist, um sie dreckig zu machen. Für Extremerholungsliebhaber wird Djayloo-Tourismus interessant sein. Dabei haben die Touristen die Möglichkeit für eine Weile über den Wohnkomfort zu vergessen und zusammen mit einem der Stammvölker nach seinen Bräuchen zu leben. Im fernen Norden Russlands können die Djayloo-Touristen mit Vertreten der örtlichen Völker sprechen, sich in Nomaden verwandeln und auf Hundeschlitten fortbewegen, im Tschum übernachten und versuchen traditionelle Kleidung aus Hirschfell zu machen.

Für Extremerholungsliebhaber wird Djayloo-Tourismus interessant sein. Dabei haben die Touristen die Möglichkeit für eine Weile über den Wohnkomfort zu vergessen und zusammen mit einem der Stammvölker nach seinen Bräuchen zu leben. Im fernen Norden Russlands kann man mit Vertreten der örtlichen Völker sprechen, sich in Nomaden verwandeln und im Tschum übernachten

Für Technikliebhaber

Auto-, Moto- und Radfahrten und Wanderungen werden extremaler sein, wenn die gewählte Route durch Wüsten, Steppen, Sümpfe, Flüsse, Wälder, Gebirgsabhänge und andere schwerüberwindbare Pfade führt. Extrem-Liebhaber-Clubs organisieren Trophy-Raids in ganz Russland - in Karelien und Tatarstan, Primorsker und Stawropolsker Region, in der warmen südlichen Krasnodarsker Region und im Hohen Norden im Murmansker Gebiet. Aber wenn man anstatt einer Motorradreise Motorradsprünge mit akrobatischen Elementen macht, dann handelt es sich um Motofreestyle.

Im Südural ist Pferdetourismus gut entwickelt. Man kann hier auf einer der Touristenstationen Pferdereiten lernen, ein- und mehrtägige Ausflüge durch Bergpfade dieser Region vornehmen.

Zu den Extremaktivitäten in der Luft gehören Deltafliegen, Ballonfahrten und Fallschirmspringen. Man kann eine beliebige Art des Fallschirmspringens wählen - von klassischen Sprüngen, Gruppensprünge und Kuppel-Akrobatik bis zu den athletischen Mehrkämpfen. Kitesurfing - man bewegt sich an der Oberfläche, wo die Schubkraft, die den Touristen vorantreibt, durch einen Lenkdrachen erzeugt wird - gehört eigentlich auch dazu. Auf so eine Weise geht es auch auf einem mit Schnee bedeckten Flachland auf Skiern und in den Bergen auf einem eingefrorenen Gewässer.

Also, es gibt zahlreiche Möglichkeiten aktiv und extremal den Urlaub zu verbringen, Adrenalinstöße zu provozieren, Nervenkitzel und unvergessliche Emotionen zu erleben und neue Sportleistungen in Russland zu vollbringen. Jeder findet oder erfindet bestimmt eine Beschäftigung für sich.

Im Südural ist Pferdetourismus gut entwickelt. Man kann hier auf einer der Touristenstationen Pferdereiten lernen, ein- und mehrtägige Ausflüge durch Bergpfade dieser Region vornehmen

Artikel

Extrem bei der Abfahrt

Eine der spektakulärsten und interessantesten Disziplinen des extremalen Bergradsports ist Downhill - „den Berg hinunter“.

Vom Plus zum Minus oder wo kann man seinen Urlaub in Russland verbringen

Die Vielfalt der Reisemöglichkeiten in Russland wird manchmal zu einem Problem bei der Auswahl der nächsten Reiseroute.

Einzigartige Erfahrungen oder was kann man während des Urlaubs in Russland machen

Matrjoschkas, Balalaikas und angeblich durch die Straßen laufende Bären sind schon lange keine Hauptassoziationen zu Russland mehr.

Extrem bei der Abfahrt

Eine der spektakulärsten und interessantesten Disziplinen des extremalen Bergradsports ist Downhill - „den Berg hinunter“.

Vom Plus zum Minus oder wo kann man seinen Urlaub in Russland verbringen

Die Vielfalt der Reisemöglichkeiten in Russland wird manchmal zu einem Problem bei der Auswahl der nächsten Reiseroute.

Einzigartige Erfahrungen oder was kann man während des Urlaubs in Russland machen

Matrjoschkas, Balalaikas und angeblich durch die Straßen laufende Bären sind schon lange keine Hauptassoziationen zu Russland mehr.

Mehr Reiseführer

Russia.Travel

Nach Russland reisen!