Einzigartige Erfahrungen

Oder was kann man während des Urlaubs in Russland machen

Matrjoschkas, Balalaikas und angeblich durch die Straßen laufende Bären sind schon lange keine Hauptassoziationen zu Russland mehr. Touristen, die schon einmal in unserem Land waren, komme hierher wieder und wieder, um die Pracht der Natur zu bewundern, auf die Spitze der Gebirgskette zu steigen, Flüsse zu erforschen oder die Vertreter der wilden Natur im natürlichen Lebensumfeld zu beobachten.

Brennsteinsuche am Ufer des Baltischen Meeres im Kaliningrader Gebiet ist eine traditionelle und legale Art der Gewinnung des „Sonnensteins“ für jeden, der es möchte. Aber nicht jeder entscheidet sich ins Meer nach einem Storm im Tauchanzug hineinzugehen und nicht jeder hat genug Geduld, um mit einem Kescher den hochgespülten Schlamm aufzufangen, in dem sich kleine und manchmal relativ große Bernsteine befinden. Eine andere Art, die beliebter bei den Touristen ist, im aufgespülten Schlamm mit Hilfsmitteln herumzuwühlen, um Bernstein - das Symbol des Kaliningrader Gebiets - zu finden und als Souvenir mit nach Hause zu nehmen.

Die ungewöhnlichste in der Welt Radfahrt ist wohl diese im Winter auf dem eingefrorenen Baikalsee. Das Eis ist ungewöhnlich glatt und wegen starkem Wind frei von Schnee. Als Fortbewegungsmittel kann auch ein Luftkissenboot oder ein Auto eingesetzt werden. Außerdem kann man im Irkutsker Gebiet versuchen auf einem Treibeis auf Wasser flussabwärts zu schwimmen und mit Hundeschlitten fahren.

Die ungewöhnlichste in der Welt Radfahrt ist wohl diese im Winter auf dem eingefrorenen Baikalsee

Schneebaden

Auf dem „Land des Eises und Feuers“, wie man manchmal Kamtschatka nennt, neben Vulkanen und echtem russischen Winter gibt es zahlreiche thermale Mineralquellen. Eine davon befindet sich zwischen den Bergen im Tal des Flusses Wiljutschi. Aber die Tatsache, dass sich in der Nähe der Wiljutschinsker Vulkan befindet, ist kein Hindernis für die Menschen, um im „kochenden“ Mineralwasser zu jeder Jahreszeit zu baden und die wunderschöne kamtschatsker Natur zu genießen.

Das Baden in Thermalquellen kann man auch an anderen zahlreichen Orten, z.B. in Tjumen genießen. Ein Teil davon verfügt über eine entwickelte Infrastruktur und die Temperatur des Wassers schwankt zwischen +36 und +45 °C. Eine solcher „Gesundheitsquellen“ befindet sich 10 km von Tjumen entfernt und wird „Werchnij Bor“ genannt.

Aber die Tatsache, dass sich in der Nähe der Wiljutschinsker Vulkan befindet, ist kein Hindernis für die Menschen, um im „kochenden“ Mineralwasser zu jeder Jahreszeit zu baden und die wunderschöne kamtschatsker Natur zu genießen

Extremangeln

Die Heimangeln-Liebhaber sind gewohnt, dass sie den gefangenen Fisch einfach abhaken und in einen Behälter werfen brauchen. Aber die Situation sieht ganz anders aus, wenn man auf Huchen angelt. Dieser Fisch lebt in Flüssen im Vorural, Fernen Osten, Sibirien, Kaukasus und im Baikalsee. Der Huchen ist ein starker und großer Fisch, der den Menschen mit einem Schwanzschlag ins Wasser werfen kann. Aber gerade die Gefahr, die damit verbunden ist, zieht die Liebhaber so an, die vor Begierde brennen noch einmal dem Tiefenbewohner zu begegnen. Allerdings soll man nicht vergessen, dass es verboten ist, den Huchen während der Laichzeit zu angeln und in einigen Regionen Russlands ist er in das regionale Rote Buch eingetragen.

Berge und Bergflüsse

Die Bergroutenliebhaber erwarten die Altai-Berge aller Formen, Höhe und Größe. Der höchste Berg in Sibirien ist Belucha. Er ist über 4500 m hoch. Er ist berühmt nicht nur durch seine Schönheit, sondern auch durch Eisgletscher mit Wasserfällen. Es ist empfehlenswert, nicht nur die notwendige Ausrüstung, sondern auch einen Fremdenführer mitzunehmen: Es wird nicht so einfach sein, den Weg zum Gipfel dieses Berges selbständig zu finden. Natürlich sind die Altai-Berge nicht die einzigsten in Russland: unterschiedlich schwere Routen gibt es auch in den Bergen von Krim, Kaukasus, Sajan, Ural usw. Es wird ganz bestimmt keinen Mangel an Nervenkitzel geben.

Rafting hinter dem Polarkreis schenkt den Abenteurern unvergessliche Eindrücke und gibt eine Möglichkeit nicht nur die Stärke und die Geschwindigkeit des Flusses auf sich zu spüren, sondern auch dabei die Natur des Nordens Russlands zu genießen. Katamaranen-Rafting auf dem Fluss Tumtscha, der durch Karelien und Murmansker Gebiet fließt, bedeutet 50 km eines schweren Weges mit 30 Kurven und anderen Hindernissen, die darauf warten, eine kalte Dusche verabzufolgen und den Charakter der Reisenden auf dem Weg zum Sieg zu stärken.

Rafting hinter dem Polarkreis schenkt den Abenteurern unvergessliche Eindrücke und gibt eine Möglichkeit nicht nur die Stärke und die Geschwindigkeit des Flusses auf sich zu spüren, sondern auch dabei die Natur des Nordens Russlands zu genießen

Um gute Bilder zu machen

Ein Fotospaziergang durch die Primorsker Region ist eine wunderbare Möglichkeit eine Wandertour durch Taiga, Flüsse und Kanjons zu machen und dabei die interessantesten Momente nicht nur im Gedächtnis zu behalten. Bei der Suche auf der gewünschten Perspektive kann man das Laso-Naturreservat, Benewsker Wasserfälle, den Drachenpark und andere Sehenswürdigkeiten des Fernen Ostens Russlands besuchen. Eine solche Reise erlaubt nicht nur die Fertigkeiten in Fotografie zu verbessern, sondern auch die Behauptung zu überprüfen, dass die Kamera häufig das bemerkt, was mit einem bloßen Auge nicht zu sehen ist.

Natürlich reicht eine Reise nach Russland nicht um alle möglichen Touren sogar in einer Region zu unternehmen. Außerdem werden sich zu verschiedenen Jahreszeiten die Landschaften und die Reiseverhältnisse unterscheiden. Dies unterscheidet erfreulich Russland von anderen Ländern und macht Erholung hier einfach unvergesslich.

Artikel

Aktive Erholung oder Extremerholungsmöglichkeiten in Russland

Die Anzahl der Freunde aktiver Erholung in Russland nimmt stetig zu und gleichzeitig kommen neue Erholungsmöglichkeiten hinzu.

Extrem bei der Abfahrt

Eine der spektakulärsten und interessantesten Disziplinen des extremalen Bergradsports ist Downhill - „den Berg hinunter“.

Vom Plus zum Minus oder wo kann man seinen Urlaub in Russland verbringen

Die Vielfalt der Reisemöglichkeiten in Russland wird manchmal zu einem Problem bei der Auswahl der nächsten Reiseroute.

Aktive Erholung oder Extremerholungsmöglichkeiten in Russland

Die Anzahl der Freunde aktiver Erholung in Russland nimmt stetig zu und gleichzeitig kommen neue Erholungsmöglichkeiten hinzu.

Extrem bei der Abfahrt

Eine der spektakulärsten und interessantesten Disziplinen des extremalen Bergradsports ist Downhill - „den Berg hinunter“.

Vom Plus zum Minus oder wo kann man seinen Urlaub in Russland verbringen

Die Vielfalt der Reisemöglichkeiten in Russland wird manchmal zu einem Problem bei der Auswahl der nächsten Reiseroute.

Mehr Reiseführer

Russia.Travel

Nach Russland reisen!